Sonntag, 16. Februar 2014

Traditionally German: Bienenstich Cupcakes

Die deutsche Übersetzung findet ihr unter dem englischen Rezept!


Ok, maybe the "cupcake" part in "Bienenstich Cupcakes" is not quite "traditionally German" - but the rest most certainly is. ("Bienenstich" translates to "bee sting". Legend has it that two baker's apprentices threw bee hives at attackers who were trying to take over a town in the 15th century. The cake is said to have been baked in order to properly celebrate the prevention of the attack.)

My friend Sarah over at Café Mousebear/Krümelküche made the best vegan cupcake version of the Bienenstich I've ever eaten and finally shared the recipe. I made some slight changes to her recipe and here it is!



Ingredients for 12 cupcakes:

  • 210g of flour (I used regular wheat flour)
  • 110g of raw cane sugar
  • 80g of canola oil
  • 75ml of sparkling water 
  • 100g of soy milk for the cupcake
  • 250g of soy milk to the cream
  • 1/2 a pack of baking powder (around 7g)
  • a dash of salt
  • 1 tea spoon of vanillin sugar (or a few drops of vanilla flavoring)
  • 1/2 pack of vanilla custard powder
  • 130g of margarine (I used Alsan)
  • 100g of flaked almonds
  • 2 table spoons of maple syrup or agave syrup




Instructions:

  • Preheat oven to 190°C/370°F.
  • Line cupcake pan with cupcake liners.
  • Cook custard powder with 250ml of soy milk and a table spoon of sugar according to instructions on the package.
  • Once it's cooked, take it off the heat and stirr every now and then as it cools down. 
  • Keep one tablespoon of margarine on the side and add the rest of the margaine to the custard, stirring well to incorporate the margarine into the custard. 
  • Set aside.
  • In a pan, melt the table spoon of margarine, add 1 table spoon of cane sugar. Stirr until the sugar dissolves.
  • Add the syrup to the mixture and mix well. 
  • Once the margarine/sugar/syrup mixture is nice and smooth, add the flaked almonds. 
  • Mix well as to cover all of the almonds in the sugar/fat mixture.
  • In a medium bowl, mix the sugar, soy milk, vanilla sugar/flavoring, salt, oil, and sparkling water. Mix well. 
  • Add flour and baking powder. Mix well. 
  • Fill the 12 cupcake liners with the batter. 
  • Bake the cupcakes for 18 minutes. 
  • Take the cupcakes out and spread the almond/sugar mixture from the pan on the cupcakes. 
  • Bake for a few more minutes until the almonds get a nice roasted color. 
  • Take out and allow to cool down entirely!
  • Using a sharp knife, cut off the top part of each cupcake. 
  • Top the bottom parts of the cupcakes with the custard/cream and put the top part back on. 
  • Done!
The cupcakes taste even better after an hour in the fridge!
The are also good the next day (and possibly the day after etc) if they actually survive that long.



**************

Deutsche Übersetzung:


Ok, vielleicht ist der "Cupcake" Teil bei den "Bienenstich-Cupcakes" nicht so wirklich "traditionell deutsch" - aber der Rest schon. Bienenstich heißt der Kuchen übrigens der Legende nach, weil zwei Bäckerlehrlinge einmal im 15. Jahrhundert durch den beherzten Wurf einiger Bienenstöcke Angreifer von einer Stadt abgewehrt haben. Der Kuchen soll gebacken worden sein um die abgewendete Attacke zu feiern.

Meine Freundin Sarah vom Café Mousebear/Krümelküche macht die allerbesten veganen Bienenstichcupcakes, die ich je gegessen habe und hat das Rezept geteilt. Ich habe ein paar kleine Änderungen vorgenommen... und hier ist meine Version!



Zutaten für 12 Cupcakes:

  • 210g Mehl (Ich hab normales weißes Weizenmehl genommen)
  • 110g Rohrohrzucker
  • 80g Rapsöl
  • 75ml Mineralwasser (mit Sprudel)
  • 100g Sojamilch für den Cupcake
  • 250g Sojamilch für die Crème
  • 1/2 Packung Backpulver (ungefähr 7g)
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Vanillezucker (oder ein paar Tropfen Vanillearoma)
  • 1/2 Packung Vanillepuddingpulver
  • 130g Margarine (Ich habe Alsan benutzt)
  • 100g Mandelblättchen
  • 2 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft

Zubereitung:

  • Ofen auf 190°C/370°F vorheizen.
  • Papierförmchen ins Cupcakeblech packen.
  • Puddingpulver mit 250ml Sojamilch und ein paar TL Zucker nach Packungsanleitung kochen. 
  • Sobald der Pudding gekocht ist vom Herd nehmen und immer wieder umrühren während er abkühlt. 
  • Einen EL Margarine zur Seite packen, den Rest der Margarine in den noch warmen Pudding geben und rühren bis die Margarine sich mit dem Pudding verbunden hat.
  • Zur Seite stellen.
  • In einer Pfanne den übrig gebliebenen EL Margarine schmelzen, einen EL Zucker dazu. Verrühren bis der Zucker sich aufgelöst hat. 
  • Sirup dazu und weiter rühren.
  • Sobald die Mischung schön gleichmäßig ist, die Mandelblättchen dazugeben. 
  • Gut verrühren bis jede Mandel von der Fett/Zuckermischung überzogen ist. 
  • In einer mittelgroßen Schüssel Zucker, Sojamilch, Vanillearoma, Salz, Öl und Mineralwasser mischen. Alles gut vermischen.
  • Backpulver und Mehl vermischen und dann in die flüssigen Zutaten rühren.
  • Teig auf die 12 Förmchen verteilen.
  • Cupcakes 18 Minuten backen. 
  • Cupcakes aus dem Ofen nehmen und die Mandel/Zuckermischung aus der Pfanne auf die Cupcakes geben.
  • Ein paar Minuten weiter backen bis die Mandeln eine leichte Bräune bekommen. 
  • Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.
  • Mit einem sehr scharfen Messer den oberen Teil der Cupcakes abschneiden.
  • Mit Crème befüllen und den "Deckel" wieder drauf packen. 
  • Fertig!
Die Cupcakes schmecken übrigens noch besser, wenn sie eine Stunde im Kühlschrank durchgezogen haben. Kann man auch gut am Vortag backen und erst am Tag drauf essen... wenn dann noch welche übrig sind! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen