Montag, 24. März 2014

Cashew feta - oh yeah!

Inspired by my friend Hanna over at Food by Hon, I made cashew "feta" again. It's just too good!
I made some slight changes to her amazing recipe.

Die DEUTSCHE ÜBERSETZUNG findet ihr unter dem englischen Rezept!



Ingredients:

  • 200 g cashews (soaked in water for 4+ hours!)
  • 125 ml water (+ a little extra to prepare the agar agar)
  • 1 tablespoons apple cider vinegar
  • 3 tablespoons yeast flakes
  • 2 tablespoons olive oil (plus a little extra to grease up a form)
  • 2 teaspoons salt
  • 40ml lemon juice
  • 1 1/2 teaspoons agar agar (not "Agartine" or any other 1:1 gelatin replacement)





Instructions: 

  • Drain the cashews from the water they soaked in.
  • Preheat oven to 200°C/390°F.
  • Boil a small amount of water (50ml, 2-3 tablespoons) and mix with the agar agar.

  • Put the cashews in a medium bowl and blend them. 


  • Add water and blend more.

  • Add yeast flakes, olive oil, salt, vinegar, and lemon juice. Blend again.

  • Add agar agar paste. 
  • Blend some more.


  • Grease up a form (I use a silicone bread form) and pour the smooth mixture into it.

  • Bake at 200°C/390°F for about 40 minutes. 


  • Take the form out of the oven and allow the "feta" to cool down before taking it out of the form.
This freezes very well. So you won't have to eat all of this feta at once. I love to use it in pancakes, puff savory pastries, and always in combination with spinach!



Deutsche Übersetzung:

Zu diesem Rezept hat mich meine Freundin Hanna auf Food by Hon inspiriert – ich muss ihren Cashew-Feta einfach immer wieder nachmachen. Das Zeug ist einfach zu gut! Ich habe ihr großartiges Rezept aber noch ein wenig abgewandelt.


Zutaten:
  • 200 g Cashewnüsse (mindestens 4 Stunden lang in kaltem Wasser  eingeweicht!)
  • 125 ml Wasser (plus ca. 50ml Wasser zum Agar Agar aufkochen)
  • 1 Esslöffel Apfelessig
  • 3 Esslöffel Hefeflocken
  • 2 Esslöffel Olivenöl (und noch ein klein wenig extra um die Form einzufetten)
  • 2 Teelöffel Salz
  • 40ml Zitronensaft
  • 1 ½ Teelöffel Agar Agar  Pulver (NICHT „Agartine“ – „Agartine“ besteht nur zu 20% aus Agar Agar! )


Zubereitung: 
  • Wasser von den Cashews abgießen.
  • Ofen auf  200°C/390°F vorheizen.
  • Eine kleine Menge Wasser (50ml, 2-3 Esslöffel) aufkochen und mit dem Agar Agar mischen. Glatt rühren. Das Agar Agar Pulver wird zu einer Paste andicken.
  • Cashews in eine mittelgroße Rührschüssel geben und pürieren.
  • 125ml Wasser hinzugeben und weiter pürieren.
  • Hefeflocken, Olivenöl, Salz, Essig und Zitronensaft hinzugeben. Weiter Pürieren.
  • Agar Agar Paste hinzugeben.
  • Noch mal pürieren.
  • Eine Form einfetten (ich nehme eine Silikonform für Napfkuchen/Brote) und die cremige Mixtur hineingießen.
  • Bei 200°C/390°F 40 Minuten lang backen.
  • Form aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen bevor man den Veta aus der Form nimmt
Der Veta last sich wunderbar einfrieren – ihr müsst also nicht alles auf einmal auffuttern. :)  

Ich packe den Veta sehr gerne in Pfannkuchen, Blätterteig oder in andere Sachen, in denen Spinat und Feta gut zusammen funktionieren. Natürlich schmeckt der Veta auch toll auf selbstgemachtem Vöner.

Kommentare:

  1. Super leckerer Veta! Mein absolutes Lieblingsrezept. Eingelegt in Öl mit etwas Gewürzen hält er auch 2- 3Wochen, wenn nicht vorher aufgefuttert ;-) Danke für das geniale Rezept !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, super! Das freut mich! Das mit dem Öl muss ich mal testen.

      Löschen
  2. Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Alternative zu Hefeflocken. Womit kann man dieses Produkt ersetzen?
    Liebe Grüße,
    Sue

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sue,
      da bin ich leider überfragt. Die Hefeflocken bringen hier den käsigen Geschmack rein.
      Warum willst du die Hefeflocken ersetzen? Verträgst du sie nicht oder kannst du sie, wo du wohnst, nicht gut bekommen?
      Viele Grüße
      Squirrel

      Löschen
    2. Es ist hier kein Probelm, welche zu bekommen - ich wohne quasi nebenan (MH)....aber ich bin allergisch gegen Hefe :(

      Löschen
    3. Hm. Letztendlich bringen die Hefeflocken das natürliche Glutamat, das auch in Tiermilchkäse drin ist... Das ist auch zum Beispiel in Sojasauce... Ob das jetzt hier ins Rezept so reinpasst, weiß ich leider nicht :(

      Tut mir leid.

      Trotzdem viele Grüße über die Stadtgrenze! :)

      Löschen