Freitag, 1. August 2014

Easy: Creamy Spinach with Chickpeas and Peanuts

Deutsche Übersetzung unter dem englischen Rezept!


So, I am not in my usual kitchen environment. Instead of enjoying the beautiful Ruhrgebiet, I am in New York City! Only temporarily, though. I am still settling in and finding my way around, particularly in the supermarkets, but I am glad to have access to a kitchen in the apartment in which I'm subletting a room. I had originally intended to make something along the lines of my world famous (ok, it's not... yet!) Sesame Spinach, but since I couldn't find any sesame seeds, I had to come up with something else. And I like what happened as I threw together my very, very limited selection of food items. Getting set up in a kitchen without having anything in the pantry or fridge whatsoever is quite the challenge. But it worked! :D




Ingredients for four servings:

  • 200g of chickpeas (precooked, canned)
  • 350g of fresh spinach (frozen should work, too)
  • a hand full of peanuts (roasted, unsalted)
  • 2 large onions
  • 4 cloves of garlic
  • 1 tablespoons of (toasted) sesame oil
  • 1 tablespoon of olive oil
  • 200ml of coconut milk
  • 2 tablespoons of soy sauce
  • some salt
  • As much rice as you want.

Instructions: 

  • Cook rice... I don't have a scale here, I just used a 200ml drinking glass to measure the rice. So 1 glass of rice, 2 glasses of water. I seasoned the rice after cooking it.
  • Dice onions, chop garlic finely.
  • Heat up the olive oil in a medium sized pot, add onions and garlic.
  • Stir well until onions are transluscent.
  • Season with a bit of salt.
  • Wash spinach (if necessary), chop coarsley. 
  • Add spinach to transluscent onions. 
  • Stir well, cook for a minute or two. 
  • Add coconut milk and soy sauce.
  • Stir well. 
  • Drain chickpeas, then add chick peas to pot.
  • Add peanuts.
  • Add sesame oil.
  • Season with more salt - if necessary!
  • Done!
  • Serve and share with nice people!

ZOMG! Different kitchen! Gas stove! <3 <3 <3




Deutsche Übersetzung:

So, ich bin im Moment nicht in meiner gewohnten Küchenumgebung. Statt das wunderschöner Ruhrgebiet zu genießen, bin ich in New York City. Natürlich nur vorübergehend. Ich gewöhne mich also grade an alles, besonders an die Supermärkte, aber ich bin besonders glücklich, dass ich in der Wohnung, in der ich ein Zimmer untermiete, auch die Küche nutzen kann. Ich hatte ursprünglich heute geplant irgendwas in Richtung meines weltberühmten (naja, noch nicht...;)) Sesamspinat zu machen, aber da ich nirgendwo Sesamsaat finden konnte, musste ich was anderes machen. Ich mag, was daraus geworden ist als ich meine sehr, sehr eingeschränkte Auswahl an Lebensmitteln zusammen geworfen habe. Sich zurecht zu finden, wenn man nichts im Vorrats- oder Kühlschrank hat, ist echt nicht einfach. Aber es hat funktioniert! :D




Zutaten für vier Portionen:

  • 200g Kichererbsen (vorgekocht, aus der Dose oder dem Glas)
  • 350g frischer Spinat (gefrorener sollte aber auch gehen)
  • eine Hand voll Erdnüsse (geröstet, ungesalzen)
  • 2 große Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 EL geröstetes Sesamöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 200ml Kokosmilch
  • 2 EL Sojasauce
  • etwas Salz
  • So viel Reis wie ihr wollt

Zubereitung: 

  • Reis kochen. Ich habe hier keine Waage, darum habe ich einfach ein 200ml Trinkglas verwendet um den Reis zu messen. Ein Glas Reis, 2 Gläser Wasser. Den Reis habe ich erst nach dem Kochen gewürzt.
  • Zwiebeln würfeln, Knoblauch fein hacken.
  • Olivenöl in einem mittelgroßen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben.
  • Gut umrühren bis die Zwiebeln glasig werden.
  • Mit ein wenig Salz würzen.
  • Spinat, wenn notwendig, waschen, dann grob hacken. Spinat zu den Zwiebeln geben.
  • Umrühren und ein bis zwei Minuten mit den Zwiebeln kochen.
  • Kokosmilch und Sojasauce dazu geben und umrühren.
  • Kichererbsen abgießen und in den Topf geben.
  • Erdnüsse dazu geben.
  • Sesamöl dazu geben.
  • Mit ein wenig Salz nachwürzen - wenn notwendig!
  • Fertig!
  • Servieren und mit netten Leuten gemeinsam essen.

ZOMG! Andere Küche! Gasherd! <3 <3 <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen