Sonntag, 26. Oktober 2014

Lemon Rosemary Cakes

Die deutsche Übersetzung findet ihr unter dem englischen Rezept!





Lemon and rosemary just go together. So they have to be joined in cake. Or tiny cakes. 


Ingredients for 10 tiny cakes or 1 regular cake:

  • 300g flour
  • 280ml plant milk (any will do)
  • 200g sugar
  • 125ml oil (I used canola)
  • 1 packet (15g) of baking powder
  • 2 twigs of fresh rosemary
  • 4 lemons: juice and peel
  • 100g of powdered sugar

Instructions:

  • Preheat your oven to 180°C/350°F.
  • Zest and juice the lemons. 
  • Put the lemon juice of one lemon aside for the icing.
  • Wash the rosemary and pick the leaves/needles off the twig. 
  • You can either throw the rosemary in a food processor like I did or chop it up with a knife.
  • Add sugar, milk, flour, baking powder, oil, rosemary, lemon peel, and the juice of three lemons in a big bowl and mix well.
  • Fill the batter into 10 small cake forms  - or grease up one regular cake tin and fill it with batter.
  • For 10 tiny cakes: Bake for 20 minutes at 180°C/350°F.
  • For one big cake: Bake for 50 minutes. Check with a toothpick if the cake is fully baked. If not, put back in the oven for another 5-10 minutes.
  • Once baked, allow to cool down. 
  • Mix lemon juice with powdered sugar. 
  • Spread the icing on the cake/s.
  • Enjoy!


Deutsche Übersetzung:

Zitronen und Rosmarin passen einfach zusammen. Darum muss man sie in einem Kuchen vereinen. Oder in mehreren kleinen Kuchen.

Zutaten für 10 Mini-Kuchen oder einen normalen Kuchen:

  • 300 g Mehl
  • 280 ml Sojamilch
  • 200 g Zucker
  • 125 ml Öl
  • 1 Packung (15g) Backpulver
  • 2 Zweige frischen Rosemarin
  • 4 Zitronen: Saft und abgeriebene Schale
  • 100g Puderzucker

Zubereitung:

  • Ofen auf 180°C/350°F vorheizen.
  • Zitroneschale abreiben, dann den Saft auspressen.
  • Den Saft einer Zitrone zur Seite stellen - den braucht man später noch für den Zuckerguss.
  • Rosmarin waschen und die Nadeln vom Zweig entfernen.
  • Entweder kann man den Rosmarin in den Häcksler werfen wie ich oder einfach mit dem Messer hacken.
  • Dann Zucker, Milch, Mehl, Backpulver, Öl, Rosmarin, Zitronenschale und den Saft dreier Zitronen in eine große Schüssel geben und verrühren. 
  • Zehn kleine Kuchenformen (die mit den Eulen hab ich beim dm entdeckt!) mit Teig füllen - oder eine große Kuchenform einfetten und mit Teig befüllen.
  • Bei zehn Minikuchen: 20 Minuten bei 180°C/350°F backen.
  • Bei einem großen Kuchen: 50 Minuten backen bei 180°C/350°F. Mit einem Zahnstocher testen, ob der Kuchen komplett gebacken ist. Das kommt hier jetzt drauf an, was für eine Kuchenform ihr gewählt habt. Wenn der Kuchen den Zahnstochertest nicht besteht, kommt er noch mal 5-10 Minuten in den Ofen.
  • Sobald der/die Kuchen gebacken ist/sind, rausnehmen und abkühlen lassen.
  • Dann den Puderzucker mit dem Zitronensaft anrühren.
  • Den Zuckerguss auf dem/den Kuchen verteilen.
  • Fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen