Dienstag, 24. Februar 2015

Five ingredient lunch + hot sauce

Die deutsche Übersetzung findet ihr unter dem englischen Rezept!

Lunches should be quick to prepare and not too heavy, otherwise your productive afternoon turns into a majestic desk nap. Here is what I had today. Fried noodles with lots of veggies and very little other ingredients.



Ingredients for 1 serving:

  • a handfull of broccoli
  • 1 carrot
  • 1 onion
  • 1 "nest" of egg-free Asian quick cooking noodles (the type I use are called "Long Life Brand Quick Cooking Noodles" - if you buy them, make sure you get the type without eggs!)
  • soy sauce
And of course the basics (I don't really count these as ingredients):
  • salt
  • oil

Instructions: 


  • Heat up water in a medium sized pot, add salt, then briefly cook the noodles until they're al dente.
  • Drain, rinse with cold water.
  • In the meantime, peel the carrots and julienne them (cut into fine stripes).
  • Cut the broccoli in small pieces.
  • Cut the onion in half, then slice it thinly.
  • Heat up some oil in a pan (the pan should be fairly hot, not at the max, though. I usually go for 6-7 out of 10 on my stove).
  • Add the onions, fry for a bit, then add carrots, noodles, and broccoli.
  • With this dish, I like the veggies and noodles to get a nice roast, so I don't stirr the mixture a lot. 
  • Frying noodles and veggies for a minute or 2, then stirr, until the veggies are cooked, but not soft. 
  • Add ca. 2 tablespoons of soy sauce (or more), stirr well. 
  • Serve with hot sauce... if you like! :)




--------------------------------


Deutsche Übersetzung: 

Mittagessen sollte immer schnell gehen und nicht zu schwer im Magen liegen, damit der produktive Nachmittag nicht zu einem Schreibtischnickerchen wird. Das hier hatte ich heute: Gebratene Nudeln mit viel Gemüse... und sehr wenig anderen Zutaten.



Zutaten für eine Portion:

  • eine Hand voll Brokkoli
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1 "Nest" ei-freie asiatische schnell kochende Nudeln (ich nehme "Long Life Brand Quick Cooking Noodles" - aufpassen, welche ihr kauft: Es gibt auch welche mit Ei)
  • Soyasauce
Und natürlich die Basics (aber die zähle ich nicht als richtige Zutaten:
  • Salz
  • Öl

Zubereitung: 


  • Wasser in einem mittelgroßen Topf zum kochen bringen, salzen, dann kurz die Nudeln kochen bis sie al dente sind.
  • Abgießen, Nudeln mit kaltem Wasser abspülen.
  • In der Zwischenzeit die Möhre schälen und in Juliennestreifen (= dünne Stifte) schneiden.
  • Brokkoli klein schneiden.
  • Zwiebeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pfanne sollte schön heiß sein, aber nicht zu heiß. Ich schalte meinen Herd für sowas auf die Stufe 6-7 von 10.
  • Zwiebeln in die Pfanne geben, ein bisschen braten lassen, dann Möhrenstifte, Nudeln und Brokkoli oben drauf geben.
  • Bei diesem Gericht mag ich es gerne, wenn die Nudeln und das Gemüse schön anbraten, darum rühre ich nicht so viel um.
  • Nudeln und Gemüse 1-2 Minuten braten, umrühren, dann weiterbraten bis das Gemüse gar ist, aber noch nicht matschig.
  • 2 EL Sojasauce (oder mehr) dazugeben, gut umrühren.
  • Mit Chilisauce servieren! ... wenn man das mag! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen