Mittwoch, 18. Februar 2015

Another Lunch: Green Curry Creamed Potatoes, Beans, Peanuts with Spinach, Peas and Onions

Die deutsche Übersetzung findet ihr unter dem englischen Rezept!


Would I even consider this a real recipe? No. It's just the panic-y "I don't want to go grocery shopping - what's left in pantry and freezer?" meal. But you never know if anyone can is it as inspiration! After all, it's a quick and easy lunch.



Ingredients for 3 servings:

  • 750g of frozen spinach
  • 9 small potatoes
  • 4 medium sized onions
  • 1 can of coconut cream
  • 1 can of butter beans (chickpeas would be great, too)
  • a hand full of peanuts
  • a hand full of frozen peas
  • a few tablespoons of green curry paste
  • 2 tablespoons of coconut oil (any other neutral oil like canola or sunflower will work, too)
  • some soy sauce

Instructions:

  • Thaw spinach.
  • Cook the potatoes (in their peel) until they're good. (Do the following potato-unrelated actions in the meantime.)
  • Then drop them in some cold water and take off the peel.
  • Drain the beans.
  • Cut the onions in half, then in slices
  • Get another pot, melt the coconut oil in it, fry the onions until transluscent.
  • Add the coconut cream and curry paste. 
  • Stirr well until curry paste has dissolved.
  • Drain the water from the thawed spinach, then add spinach to the pot with the onions/coconut cream.
  • Cut the potatoes in bite-size chunks and put them into the pot. 
  • Add the beans, frozen peas, and peanuts.
  • Stirr well, so everything gets mixed up properly. 
  • Season with some soy sauce if the curry paste didn't provide enoguh salt for the dish.
  • Serve and enjoy!
This also make a great lunch to take to work!





____________________

Deutsche Übersetzung:


Ist das überhaupt ein echtes Rezept? Naja, nee. Es ist eher so ein leicht panisches "Ich will jetzt nicht einkaufen gehen - was ist denn noch im Vorratsschrank und Tiefkühlschrank?" Gericht. Aber vielleich kann es ja wer als Inspiration nutzen! Letzendlich ist es ein einfaches und schnelles Mittagessen.



Zutaten für drei Portionen:

  • 750g gefrorener Spinat
  • 9 kleine Kartoffeln
  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • 1 Dose weiße Bohnen (Kichererbsen passen aber auch gut)
  • eine Hand voll Erdnüsse
  • eine Hand voll gefrorene Erbsen
  • ein paar EL grüne Currypaste
  • 2 EL Kokosöl (anderes neutrales Öl wie Raps oder Sonnenblume geht aber auch)
  • etwas Sojasauce

Zubereitung:

  • Spinat auftauen.
  • Kartoffeln in der Schale kochen bis sie gut sind (in der Zwischenzeit schon mal alle kartoffelfreien Aktionen dieser Liste durchführen) 
  • Kartoffeln abschrecken und pellen.
  • Bohnen abgießen.
  • Zwieblen halbieren, dann in Scheiben schneiden.
  • In einem weiteren Topf das Kokosöl schmelzen und die Zwiebeln darin glasig braten.
  • Kokosmilch und Currypaste dazugeben und gut verrühren bis die Currypaste aufgelöst ist.
  • Wasser vom getauten Spinat abgießen, dann den Spinat zu Zwiebeln und Kokosmilch geben.
  • Kartoffeln in Happen schneiden und in den Topf geben.
  • Bohnen, gefrorene Erbsen und Erdnüsse dazugeben.
  • Alles gut vermischen. 
  • Mit etwas Sojasauce würzen, falls die Currypastenmenge nicht ausreichend war.
  • Servieren und genießen!
Das ist auch ein tollen Essen um es mit auf die Arbeit zu nehmen!



Kommentare:

  1. Antworten
    1. Nachgekocht? Freut mich, dass es dir geschmeckt hat! :) Bei uns hat das auch nicht lange überlebt. ;)

      Löschen