Samstag, 28. November 2015

Pulled Jackfruit

English translation below!

Manchmal sucht man lange nach Ideen und manchmal schickt einem wer ein Buzzfeedvideo und man macht Sachen nach, passt ein bisschen an und tadaaaaa, schon hat man was Tolles. So ging's dann auch mit uns und Jackfruit los! :)
Ich hab vorher noch nie mit Jackfruit was gemacht, aber hab's dann einfach mal riskiert. Gute Idee! Wichtig, wenn man Jackfruit in der Dose kauft: Es gibt die reife Jackfruit, die als Obst läuft. Die ist dann in Sirup eingelegt. Sicher auch nett, aber nichts für dieses Rezept. Die junge, grüne Jackfruit läuft als Gemüse und wird in Salzlake verkauft. Das ist die, die ihr dafür braucht.

So sieht's dann später aus!



Zutaten:
  • Beilagen könnt ihr wählen wie ihr wollt. Ich hatte eben Brokkoli und Drillinge.
  • 1 Dose Jackfruit
  • 3 Zwiebeln
  • 50ml Sojasauce
  • 200ml Barbecuesauce
  • etwas Öl zum Braten

So sieht der Patient dann vor der Behandlung aus

Zubereitung:
  • Jackfruit abgießen.
  • Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Zwiebeln halbieren und dann in dünne Scheiben schneiden und in etwas Öl anbraten bis sie schön braun sind.
  • Gebratene Zwiebeln in eine kleine Auflaufform packen.
  • In der Pfanne mit etwas  Öl die Jackfruit Stücke von allen Seiten anbraten. 
  • Ein paar Teelöffel der Sojasauce beim Braten darüber träufeln.


  • Angebratene Jackfruit zu den Zwiebeln in die Auflaufform geben.
  • Rest Sojasauce und die ganze Barbecuesauce darüber geben und alles gut vermischen.
  • Auflaufform bei 200°C für 25 Minuten in den Ofen stellen.
  • Nach den 25 Minuten Auflaufform rausnehmen und mit zwei Gabeln die Jackfruchtstücke auseinander ziehen, damit alles schön faserig wird.



  • Ja nach Geschmack noch mit ein paar anderen Gewürzen eurer Wahl (Salz, Paprika, Pfeffer, Chili, Tandoori Masala...) abschmecken.
  • Fertig! Einfach so, als Burger oder mit Beilagen servieren.



*~*~*


English translation:

Sometimes I keep looking for ideas, and sometimes someone sends me a link to a buzzfeed video, make a couple of changes to the recipe, and voilà, things unfold. That's how I got started with jackfruit! :)
I had never used jack fruit before, so I took  a bit of a risk. All worth it! When you go out to get canned jack fruit like I did, here's something to look out for: There's ripe jackfruit, which is used as a fruit. It's sold in syrup. Probably nice, but definitely not what you need for this recipe. The young, green jackfruit is used as a vegetable and is sold in brine. Get this type!


How everything can look in the end

Ingredients:

  • Side dishes of your choice, I happened to have broccoli and baby potatoes
  • 1 can of jack fruit
  • 3 onions
  • 50ml soy sauce
  • 200ml barbecue sauce
  • some frying oil

The patient before the treatment

Instructions:

  • Drain jack fruit.
  • Preheat oven to 200°C/390°F.
  • Cut onions in half, then slice. Fry onions in a bit of oil until they caramelize.
  • Put caramelized onions in a casserole dish.
  • Fry pieces of jack fruit in a bit of oil from all side.
  • Take a few tea spoons of soy sauce and drizzle them over the frying jack fruit.

  • Put the seared jack fruit in the casserole dish with the onions.
  • Add the rest of the soy sauce and all of the barbecue sauce and mix well. 
  • Place casserole dish in the oven at 200°C/390°F for about 25 minutes.
  • After the time is up, take out the casserole dish and use two forks to pull apart the pieces of jack fruit.
  • Depending on how you like it, add some spices of your choice (salt, paprika, pepper, chili, tandoori masala...). 
  •  Done! Serve just by itself, as a burger or with side dishes. 




Kommentare:

  1. Ich habe noch Jackfrucht probiert!Wo kaufst du den deine Dosen?
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Krisi,
      ich kauf die Dose immer im Asialaden. Ganz wichtig: Die in Salzlake kaufen (young, green jackfruit in brine), nicht die in Sirup :P Sonst gibt es eine Überraschung ;)

      Liebe Grüße
      Squirrel

      Löschen