Samstag, 16. April 2016

Mohn-Sesam-Frühstücksbrötchen | Poppy Seed and Sesame Breakfast Rolls

English version below

Heute haben wir Besuch von Freunden aus Norwegen und den Niederlanden. Da hab ich gedacht, dass es nicht schadet, wenn wir zum sehr späten Frühstück ein paar Brötchen haben. Zum Glück muss man den Teig am Tag vorher vorbereiten, sodass heute (mittag) der Aufwand recht gering war.





Zutaten für 8 Brötchen:

  • 475g Mehl + 1 TL Mehl für den nächsten Tag
  • 25g Gluten (alternativ: Gluten weglassen und nur 500g Mehl)
  • 1 Päckchen Hefe
  • 18g Salz
  • 2EL Rapsöl
  • 3 EL Mohn
  • 3 EL Sesam
  • ca. 250-300ml Wasser für den Teig
  • 3 EL Wasser für später



Zubereitung:
Mehl, Gluten, Hefe, Salz vermengen.
Öl und 250ml Wasser hinzugeben und zu einem Teig verkneten.
Wenn der Teig zu trocken ist, schlückchenweise Wasser dazu geben.
Der Teig sollte am Schluss weder klebrig noch bröckelig sein, sondern einfach nur schön weich und glatt. Im Zweifelsfall etwas länger kneten und/oder Mehl oder Wasser hinzugeben.
Den Teil in vier gleiche Portionen teilen und leicht mit Mehl bestäuben.
Die Teigportionen in einer Plastikdose (oder zweien) verteilen, sodass noch viel Platz ist.
Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
Am nächsten Morgen Teig rausholen und noch mal durchkneten. Die vier Portionen jeweils halbieren, sodass man ins gesamt 8 gleichgroße Teigstücke bekommt.
Die Teigstücke entweder länglich oder rund formen - ganz wie man mag.
In einer flachen Schüssel einen TL Mehl mit 3EL Wasser verrühren.
In einer zweiten flachen Schüssel Mohn und Sesam vermischen.
Die Teigstücke einzeln erst in der Wasser-Mehl-Mischung wenden und dann in Mohn/Sesam wenden.
Brötchenrohlinge auf einem Blech mit Backpapier verteilen.
Den Ofen auf 250°C/480°F vorheizen.
Brötchenrohlinge so lange wie der Ofen vorheizt ruhen lassen.
Bei 250°C/480°F 17 Minuten backen.
Fertig!




****************************



English version
Today, friends of ours from Norway and the Netherlands are staying at our place. So I figured it wouldn't hurt to have some fresh rolls for our very late breakfast. Fortuntely, I could prepare the dough the night before so there were wasn't a whole lot to do today.




Ingredients for 8 rolls:

  • 475g of flour + 1 tsp of flour for the next day
  • 25g of vital wheat gluten (if you don't have any, just skip the gluten and use 500g of flour)
  • 1 tbsp of active yeast (the dried baking supplies kind, not yeast flakes/nutritional yeast!)
  • 18g of salt
  • 2 tbsp of canola oil
  • 3 tbsp of poppy seeds
  • 3 tbsp of sesame seeds
  • about 250-300ml (that's a bit more than a cup) of water for the dough 
  • 3 tbsp of water for later



Zubereitung:

Mix flour, gluten, yeast, and salt.
Add oil and 250ml of water and knead until you get a nice smooth dough.
If the dough is too dry, add small amounts of water.
In the end the dough should be neither sticky nor crumbly, just nice and smooth. If you're unsure, knead a bit long and/or add some water or flour.
Cut the dough into four even servings and lightly dust them with flour.
Put the pieces of dough into containers with a lid and make sure there is still plenty of room.
Allow the dough to rise in the fridge over night.
Take the dough out the next morning and knead again.
Cut the four dough portions in half so you get 8 pieces of dough of the same size.
You can make round or longish rolls.
In a shallow bowl, blend a teaspoon of flour with 3 tablespoons of water.
In a second shallow bowl, mix sesame and poppy seeds.
One by one, dip the pieces of dough in the water/flour mix with each side, thenn roll in the seeds.
Put the rolls on a baking sheet lined with baking paper.
Preheat the oven to 250°C/480°F.
Allow the rolls to rest and rise while the oven preheats.
Bake at 250°C/480°F for 17 minutes.
Done!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen