Mittwoch, 22. Oktober 2014

Pumpkin Cheese Cake with a Dark Chocolate Cardamom Ganache

Die deutsche Übersetzung findet ihr unter dem englischen Rezept!


I have been told that "Pumpkin spice anything tastes like bilge water," and that "pumpkin pie is only good from the moment Thanksgiving dinner ends until the moment just after you have taken your first bite of it," and I accepted the challenge. I can't quite agree. At least not after I had a slice of this  Pumpkin Cheese Cake with a Dark Chocolate Cardamom Ganache. ^^ It's creamy and pumpkin-y and good!







Ingredients:

For the crust: 
  • 125g margarine (I used Alsan)
  • 80g of sugar
  • 250g of flour
  • 1 tsp. baking powder
  • 1/2 tsp. salt

For the filling:
  • 550g of hokkaido (red kuri) squash
  • 250g of vegan cream cheese (make it yourself!)
  • 180g of cashews (soaked for at least 4 hours)
  • 2 tsp. pumpkin pie spice (make it yourself!)
  • 250ml of maple or agave syrup

For the ganache:
  • 70ml plant milk (any will do)
  • 100g of dark chocolate
  • 50ml maple syrup (agave or any other syrup works, too, or fake honey)
  • 1 1/2 tsp of ground cardamom
You will also need a food processor/blender and a 26cm (10 1/4 in) spring form.

Instructions:

  • If you are making your own cream cheese, it would be good to have it ready before you get started on this. 
  • Preheat the oven to 180°C/350°F.
  • Cut the hokkaido squash in cubes and bake it at 180°C/350°F for 20 minutes or until soft.
  • Allow to cool down.
  • While the squash is in the oven, get started on the crust.
  • Knead all of the ingredients (flour, sugar, margarine, salt, baking soda) into a nice smooth dough, cover it, and allow it to rest in the fridge for 45 minutes.
  • Once the squash has cooled down, throw it in your food processor or blender to get a nice smooth puree. If there is enough room in your food processor/blender, you can just leave the puree in there once it's nice.
  • Drain the cashews.
  • Put the cream cheese, syrup, cashews, and pumpkin pie spice into the blender with the pumpkin puree.
  • Blend until you have a super smooth texture. 
  • Get the crust dough out of the fridge, line your 26cm (10 1/4 in) springform with parchment paper (not wax paper!).
  • Spread the dough in the springform evenly, allowing it to come up about 2.5cm (1in) around the sides. 
  • Since your oven should still be nice and hot from baking your squash, you can not bake the crust for 7 minutes at 180°C/350°F.
  • After 7 minutes, take out the crust and pour the filling into it. 
  • Turn the oven up to 200°C/390°F.
  • Distribute filling evenly, then bake for 10 minutes at 200°C/390°F. 
  • Lower the heat to 170°C/330°F and bake for another 35 minutes.
  • After 35 minutes, take the cake out of the oven and allow for it to cool down for about an hour. 
  • After the hour, you can get started on the ganache.
  • Heat up the plant milk in a small pot, add the chocolate, cardamom and syrup. 
  • Stir until everything has dissolved.
  • Pour ganache over the pie and distrubute evenly.
  • Now you can decorate your pie with whatever you want. If you are using chocolate decorations, allow the ganache to cool down a bit. Otherwise your decorations will melt.
  • Allow the whole cake to cool down. 
  • Slice, serve, enjoy!



***

Deutsche Übersetzung:


Mir wurde je erklärt, dass "Pumpkin spice anything tastes like bilge water," (alles mit Pumpkin Spice schmeckt wie Bilgenwasser" - Bilgenwasser ist das Wasser, was sich im Rumpf von großen Schiffen ansammelt, wenn mich nicht alle täuscht) und dass "pumpkin pie is only good from the moment Thanksgiving dinner ends until the moment just after you have taken your first bite of it," (Pumpkin Pie ist nur in dem Moment, in dem das Thanksgiving Dinner vorbei ist, bis du den ersten Bissen davon isst). Und ich habe die Herausforderung angenommen! Und stimme meinen Vorrednern nicht zu. Jedenfalls nicht, nachdem ich ein Stück von meinem Kürbis-Käsekuchen mit dunkler Schokoladen Kardamom Ganache hatte. ^^ Es ist cremig und kürbisig und gut!



Zutaten:

Für den Boden: 
  • 125g Margarine (Ich habe Alsan genommen)
  • 80g Zucker
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz

Für die Füllung:

Für die Ganache:
  • 70ml Pflanzenmilch (egal welche)
  • 100g dunkle Schokolade
  • 50ml maple syrup (agave or any other syrup works, too, or fake honey)
  • 1 1/2 TL gemahlener Cardamom
Man braucht außerdem einen Food Processor/Mixer und eine 26cm (10 1/4 in) Springform.

Zubereitung:

  • Wenn man seinen Frischkäse selbst herstellt, sollte man das im Voraus tun...
  • Ofen auf 180°C/350°F vorheizen.
  • Kürbis in Würfel schneiden und bei 180°C/350°F 20 Minuten (oder bis er weich ist) backen.
  • Kürbis abkühlen lassen.
  • Während der Kürbis im Ofen ist, kann man schon mal den Boden vorbereiten.
  • Alle Zutaten (Mehl, Zucker, Margarine, Salz, Backpulver) zu einem glatten Teig verkneten, abdecken und 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Sobald der Kürbis halbwegs abgekühlt ist, kann man ihn dann auch in den Mixer werfen und zu einem schönen Püree verarbeiten. Wenn der Mixer groß genug für den Rest der Zutaten ist, kann das Püree auch erst mal da drin bleiben.
  • Cashews abgießen.
  • Frischkäse, Sirup, Cashews und Gewürz zum Püree in den Mixer geben.
  • Alles zusammen mixen bis die Struktur sehr fein ist.
  • Teig für den Boden aus dem Kühlschrank retten, eine 26cm (10 1/4 in) Springform mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig gleichmäßig darin verteilen und am Rand etwa 2.5cm (1 in) hochziehen
  • Da der Ofen noch vom Kürbis backen schön heiß sein sollte, kann man den Boden jetzt 7 Minuten bei 180°C/350°F backen.
  • Nach 7 Minuten den Boden aus dem Ofen nehmen und die Füllung hineingießen.
  • Ofen auf 200°C/390°F stellen.
  • Füllung gleichmäßig verteilen und 10 Minuten bei 200°C/390°F backen.
  • Hitze auf 170°C/330°F reduzieren und weitere 35 Minuten backen.
  • Nach den 35 Minuten, Kuchen aus dem Ofen nehmen und mindestens eine Stunde abkühlen lassen.
  • Nach der Stunde kann man die Ganache vorbereiten.
  • Pflanzenmilch in einem kleinen Topf erhitzen, Schokolade, Sirup und Kardamom hinzugeben.
  • Gut umrühren bis sich alles (besonders die Schokolade) aufgelöst hat.
  • Ganache über den Kuchen schütten und gleichmäßig verteilen.
  • Jetzt kann man den Kuchen so dekorieren wie man mag. Wenn man Schokodekoration verwendet, sollte man vielleicht warten bis die Ganache etwas abgekühlt ist, sonst schmilzt die Deko. 
  • Kuchen komplett abkühlen lassen.
  • Schneiden, servieren, guten Hunger!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen