Mittwoch, 14. Januar 2015

Hummus is love!

Die deutsche Übersetzung findet ihr unter dem englischen Rezept!

I love hummus. You do, too. It goes well with everything and you can season it according to your tastes! And it's cheap and easy to make, too! :)


 




Ingredients: 

  • 2 cans of pre-cooked chickpeas (you can also soak the dried kind over night and cook it yourself... but... really?)
  • 2 tablespoons of tahini
  • 2 tablespoons of olive oil
  • some salt
  • 2 tablespoons of lemon juice
  • 2 cloves of garlic

Instructions:

  • Drain chickpeas, but save the liquid!
  • Throw all of the other ingredients (minus the chickpea brine) in a blender. 
  • Blend until you get a nice and smooth consistency.
  • Add some of the chickpea brine if the hummus is too thick/crumbly.
  • You might have to add a bit more salt in case you used too little in the beginning. 
  • Done!

You can do all sorts of this with this. I love my hummus with the following additions:
  • 2 tablespoons of wasabi (if you don't like hot food, use less)
  • smoked paprika 
  • roasted onions
  • coriander seeds and/or cumin

____________


Deutsche Übersetzung:


Ich liebe Hummus. Ihr auch. Passt zu allem und man kann es unterschiedlich würzen, damit es zu allem passt. Und es ist billig und einfach herzustellen! :)


 

Zutaten: 

  • 2 Dosen vorgekochte Kichererbsen (man kann auch die getrockneten Kichererbsen über Nacht einweichen und dann kochen, aber... nee... wirklich?)
  • 2 EL Tahini (Sesampaste)
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Zehen Knoblauch

Zubereitung:

  • Kichererbsen abgießen, die Flüssigkeit aber auffangen!
  • Alle Zutaten (ohne die Kichererbsenflüssigkeit) in einen Standmixer geben (oder mit dem Pürierstab bearbeiten).
  • Alles schön mixern bis es eine glatte Konsistenz bekommt.
  • Sollte der Hummus etwas zu dick oder bröckelig sein, etwas von der aufgefangenen Flüssigkeit dazu geben.
  • Gegebenenfalls etwas nachsalzen.
  • Fertig!

Man kann alles Mögliche hiermit machen. Ich mag meinen Hummus auch mal gerne mit den folgenden Zutaten:
  • 2 EL Wasabi (wenn ihr's nicht so scharf mögt, weniger nehmen)
  • Geräuchertes Paprikapulver 
  • geröstete Zwiebeln
  • Koriandersaat und/oder Kreuzkümmel



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen