Dienstag, 26. April 2016

Nougatberge | Nougat mountains

English version below

Eigentlich mag ich kein Nougat - außer bei Nougatringen. Aber ich hab früher schon nie nen ganzen Nougatring geschafft, darum hab ich gedacht, mach ich die mal in kleiner nach. Das Feedback auf der Arbeit war ganz gut. :)





Zutaten für 30 Nougatberge

Zutaten Böden:
80 g Alsan
40 g Zucker
120 g Mehl
1/4 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 EL Hafermilch

Zutaten Nougatfüllung:
375g Nougat (z.B. der von Ruf. Bei Penny gibt es auch veganen Nougat!)
90g Alsan
60-90 ganze Haselnüsse

Zutaten Ganache und Topping:
200g dunkle Schokolade
2 EL Alsan
3 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
2 EL Hafermilch
eine Hand voll gehackte Mandeln




Zubereitung:
  • Alle Zutaten für die Böden zu einem Teig verkneten, in Klarsichtfolie wickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Ofen auf 180°C/350°F  aufheizen.
  • Mit einem Glas oder Ausstecher Kreise von ca. 5cm Durchmesser ausstechen. 
  • Bei 180°C/350°F 8-10 Minuten backen (bis die Ränder leicht bräunen).
  • Abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Nougat und die Alsan im Wasserbad (!) schmelzen und verrühren. Unbedingt im Wasserbad machen. Ich habe es einmal im Topf direkt gemacht und alles ist zu Suppe geworden und nicht mehr fest.
  • In einen Spritzbeutel (oder einen Gefrierbeutel) geben. 
  • Spritzbeutel an allen Enden verschließen und in den Kühlschrank legen. Ich hab einfach einen 1l Gefrierbeutel genommen, weil das bequemer war und habe später einfach eine kleine Ecke abgeschnitten. Im Kühlschrank liegen lassen, bis die Füllung abgekühlt und wieder fest ist.
  • Sobald die Nougat-Alsan-Mischung abgekühlt ist, wird sie portionsweise auf den Böden verteilt. 
  • 2-3 Haselnüsse pro Boden in die Nougatmischung drücken.
  • Böden mit Nougat und Nüssen in den Kühlschrank stellen.
  • In einem Wasserbad die Schokolade schmelzen.
  • Sobald die Schokolade geschmolzen ist, Alsan, Sirup und Milch dazu geben und verrühren bis sich alles zu einer Ganache verbunden hat.
  • Nougatböden aus dem Kühlschrank holen und vorsichtig mit einem Löffel Ganache darauf verteilen.
  • Am Schluss ein paar gehackte Mandeln (oder Haselnüsse) auf den Nougatbergen verteilen. 
  • Abkühlen lassen, ggf. kalt stellen.
  • Fertig!




*********************************************

English version 

I don't really like German nougat all that much - unless we're talking Nougatringe. Back in the day, I never managed to eat a whole one, so I figured I'd make smaller versions. My colleagues' feedback at work was pretty good :)



Ingredients for 30 Nougat Mountains

Ingredients for the bases:
80 g of vegan butter (any vegan margarine that is not soft when cold!)
40 g of sugar
120 g flour
1/4 tsp of baking powder
1 dash of salt
1 tb sp of oat milk

Ingredients nougat filling:
375g of nougat
90g of vegan butter
60-90 of whole hazelnuts

Ingredients Ganache and Topping:
200g of dark chocolate
2 tbsp of vegan butter
3 tbsp of maple or agave syrup
2 tbsp of oat milk
a hand full of chopped almonds




Instructions:
  • Mix all of the ingredients for the base and turn it into a soft dough, wrap in cling film and allow to rest in the fridge for at least one hour.
  • Preheat oven to 180°C/350°F.
  • With a cup or cookie cutter, cut out 5cm / 2 inch circles.
  • Bake them at 180°C/350°F for 8-10 minutes (until they start browning lightly on the outside).
  • Allow to cool down.
  • In the meantime, melt the nougat and the vegan butter in a bain-marie and mix the two. Make sure, you're using a bain-marie and don't melt it right in the pot. I've done this and got nougat soup that never recovered.
  • Get a piping bag (or really just a freezer bag) and fill it with the mixture.
  • Seal the piping bag on all ends and put it in the fridge until the filling gets firm again. I just used a 1l ( ~1 quart) freezer bag and later cut off a small corner.
  • As soon as the filling has cooled down, you can pipe portions of it on the cookie bases.
  • Add 2-3 whole hazelnuts per piece.
  • Put the semi-finished nougat moutains back in the fridge.
  • In the meantime, melt the chocolate in a bain-marie.
  • Once molten, add vegan butter, syrup, and oat milk and mix until you get an even ganache.
  • Get the nougat-y cookies out of the fridge and carefully spread the ganache with a spoon.
  • Add chopped almonds (or hazelnuts) on top.
  • Allow to cool down, and maybe put them back in the fridge.
  • Done!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen