Freitag, 14. Oktober 2016

Schwedische Apfeltorte | Swedish Apple Pie

English version below


Keine Ahnung, warum der Kuchen schwedische Apfeltorte heißt. Aber so kenne ich ihn. :) Super um Äpfel zu verarbeiten, wenn sie nicht mehr so 100% bildschön sind - oder man spart sich Zeit in dem man direkt Apfelmus nimmt...





Zutaten für eine 28cm Springform - ihr braucht außerdem einen Tortenring und ein bisschen Zeit!


Zutaten Boden:

  • 180g Zucker
  • 200g Dinkelmehl (Weizen geht aber auch)
  • 45g Kicherebsenmehl (oder Sojamehl)
  • 2 TL  Backpulver 
  • 1/2 TL Natron
  • 1 EL Apfelessig
  • 45ml Rapsöl
  • 200ml Hafermilch (oder so)


Zutaten Apfelschicht:

  • ca. 1,5kg Äpfel (die 1,5kg sind bevor man sie schält etc.)
  • 50g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • ca. 150ml Apfelsaft oder im Notfall Wasser

(ODER: Statt Äpfeln, Zitrone und Zucker kann man auch ca. 1kg Apfelmus - aber seien wir ehrlich - selbst machen ist besser :))

  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Päckchen Agartine (oder 1/2 TL Agar Agar)


Zutaten für Sahne/Deko:

  • ca. 300 ml vegane aufschlagbare Sahne (ich nehm am liebsten die 25% Fett Schlagfix aus der 1l Packung)
  • Schokoraspeln zum Dekorieren



Zubereitung:

  • Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Für den Boden alle trockenen Zutaten vermischen. 
  • Öl, Essig und Wasser hinzugeben und 3 Minuten lang auf höchster Stufe verrühren.
  • Springform mit Backpapier auslegen (bei dm gibt es jetzt auch für Springformen extra zugeschnittenes Backpapier!).
  • Teig in die Springform geben und 18-19 Minuten lang backen.
  • Wenn ein in die Mitte gepiekster Zahnstocher ohne Teigreste rauber rauskommt, ist der Boden gut. Rausholen und abkühlen lassen. 
  • Während der Boden backt, die Äpfel entkernen und schälen.
  • Äpfel in grobe Stücke schneiden.
  • In einem mittelgroßen Topf Apfelstücke mit Zucker, Zitrone und einem guten Schuss Wasser oder Apfelsaft (ca. 150ml) aufkochen.
  • Wenn die Apfelstückchen durch sind mit einem Kartoffelstampfer grob zerstampfen.
  • Abkühlen lassen.
  • Wenn der Boden abgekühlt ist, vorsichtig aus der Springform entfernen.
  • Auf einen Servierteller o.ä. legen und schon mal den Tortenring drum herum befestigen.
  • In das erkaltete Apfelmus Puddingpulver und Agartine rühren (am besten mit einer kleinen Menge alles glatt einrühren und dann unter der Gesamtmenge Apfelmus rühren).
  • Apfelmus erneut aufkochen. 
  • Einige Minuten köcheln lassen.
  • Danach auf den Boden (in den Tortenring) gießen und abkühlen lassen.
  • Sahne aufschlagen. 
  • Sahne gleichmäßig auf dem erkalteten Apfelmus verteilen.
  • Mit geraspelter Schokolade garnieren.
  • 3 Stunden kalt stellen.
  • Fertig!

***************************************************


English version


No idea why it's called a Swedish apple pie, but that's the way I know it :) Great to use up apples that are no longer as pretty as they could have been - or you save some time and use apple sauce to begin with.



Ingredients for a 28cm/ 11 in springform - you'll also need a cake ring and a bit of time!

Ingredients cake base:

  • 180g of sugar
  • 200g of spelt flour (wheat works, too)
  • 45g of chickpea flour (or soy flour)
  • 2 tsp of baking powder
  • 1/2 tsp of baking soda
  • 1 tb sp apple cider vinegar
  • 45ml of canola oil
  • 200ml of oat milk (or other)

Ingredients apple layer
  • about 1.5kg (~3lbs) of apples (that's before peeling and coring them)
  • 50g of sugar
  • 2 tbsp of lemon juice
  • about 150ml of apple juice or water if you don't have any juice.

(OR: Instead of using apples, lemons, and sugar, you can just use about 1 kg/ 2 lbs of apple sauce, but let's be honest  - home made is better! :))
  • 2 packs of vanilla pudding powder (or ~80g of corn starch and vanilla flavor)
  • 1 pack of Agartine ("Agartine" is a gelatin replacement;NOT pure agar agar)  (or you can use 1/2 tsp of pure Agar Agar)


Ingredients for cream/decoration:

  • about 300 ml  of whippable vegan cream (I prefer the 25% fat Schlagfix (a German brand) that comes in 1l packs)
  • grated chocolate for decoration



Instructions:

  • Preheat oven to 200°C/390°F.
  • In order to make the cake base, mix all of the dry ingredients.
  • Add oil, water, and vinegar and blend for about three minutes on the highest level of you handheld stirrer.
  • Line springform with baking paper (there's special cuts that fit well for springforms).
  • Fill batter into the spring form and bake for 18-19 minutes.
  • After the time is up poke a tooth pick into the center. If it comes out clean, the cake base is good.
  • Take out and allow to cool down.
  • While the cake base is in the oven, start peeling and coring the apples.
  • Cut apples in chunks.
  • In a medium sized pot, heat up apple chunks, sugar, lemon and some water or apple juice (about 150ml).
  • Once the apple chunks are cooked, smash with a potato masher.
  • Allow to cool down.
  • Once the cake base has cooled down, remove from spring form.
  • Place on a serving plate (or something like this) and put the cake ring around it.
  • Once the apple sauce has cooled down, take a few table spoons of it and blend in the agar agar and the pudding powder, then mix into the rest of the apple sauce.
  • Cook apple sauce again.
  • Allow to simmer for a couple of minutes.
  • Pour onto the cake base (into the cake ring) and allow to cool down.
  • Whip cream.
  • Spread cream evenly on top of the cooled down apple sauce.
  • Decorate with grated chocolate.
  • Allow to rest in the fridge for three hours.
  • Done!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen