Mittwoch, 23. Oktober 2013

Himmel un Ääd - Traditional Rhineland Cuisine with Apple Sauce

Die deutsche Übersetzung findet ihr unter dem englischen Rezept!


Ah, regional cuisine. I come from a place where some roasts are made with horse meat, and most dishes are served with some sort of sausage. Fortunately I have a wonderful man by my side who has mastered the skill of making variations of vegan sausages. He already announced, I'd have to post sausage recipes as well. And I will - eventually. I'd love to include some pictures of how he makes them, so I can post step-by-step instructions.

Today, I am posting a quick recipe that can be mostly prepared in advance. It's very easy, tastes amazing, and may introduce you to food combinations that you may not have experienced unless you live in the Rhineland. We call it "Himmel und Erde" (Heaven/Sky and Earth), but the regional dialect says "Himmel un Ääd." It's called "Heaven/Sky and Earth" because you mix two things that grow in different places: Heaven/Sky stands for the apples, earth for the potatoes.


Himmel un Ääd








Ingredients:

  • Apple sauce
  • Potatoes (the floury type works a bit better, and about the same weight as the apple sauce)
  • Vegan "brat" sausage
  • onions
  • some oil 
  • some salt
I like to make my own apple sauce. It's super easy to make and tastes delicious. You can also rely on store bought stuff if you don't have the time to make it yourself. The same goes for the sausage.



Instructions: 

  • The first thing you want to do is slice up your onions and start roasting them on low heat. Add a bit of salt to extract the water from the onions. Be patient as your onions caramelize.
  • Boil the potatoes in their skin.
  • Heat up the apple sauce. 
  • Shortly before the onions are nicely roasted, fry the sausage. 
  • Drain the potatoes, peel them.
  • You can mash up the potatoes, if you wish, just don't make the classic mashed potatoes where you add more stuff. 
  • Serve everything together and enjoy! The combination of sweet, savory and the different textures are wonderful!



This batch of apple sauce is a bit more red than you would expect, because I threw in a few sliced plums!



Deutsche Übersetzung:

Himmel un Ääd (oder Himmel und Erde)


Ah, regionale Küche. Wo ich herkomme, wird Sauerbraten aus Pferd gemacht und viele traditionelle Gerichte werden mit irgendeiner Art Wurst serviert. Zum Glück habe ich einen Mann, der neben vielen anderen tollen Qualitäten auch das vegane Wurstmachen gemeistert. Er hat schon gesagt, dass ich mal seine Rezepte posten muss. Werde ich auch, aber erst möchte ich dokumentieren wie er sie macht, damit ich auch Schritt-für-Schritt-Anleitungen posten kann.

Heute poste ich erst mal ein Rezept, von dem viel vorbereitet werden kann. Es ist super einfach, schmeckt toll und könnte unter Umständen etwas auf euren Teller bringen, was ihr sonst so vielleicht noch nicht probiert habt, wenn ihr nicht in der Nähe des Rheinlandes wohnt. Bei uns zu hause hieß es Himmel und Erde, aber im Dialekt läuft es unter Himmel un Ääd. Himmel steht für die Äpfel, Erde für die Kartoffeln.

Zutaten:

  • Apfelmus
  • mehlig kochende Kartoffeln (ungefähr 1:1 mit dem Apfelmus)
  • Vegane Bratwurst
  • Zwiebeln
  • etwas Öl zum Braten 
  • etwas Salz
Ich mache gerne mein eigenes Apfelmus. Das ist super einfach und lecker. Aber man kann auch welches kaufen, wenn man keine Zeit hat es selbst zu machen. Das gleiche gilt für die Vurst.

Zubereitung: 

  • Als allererstes die Zwiebeln in Ringe (oder halbe Ringe) schneiden und auf niedriger Hitze karamelisieren. Etwas Salz um den Zwiebeln Wasser zu enziehen. Geduldig weiterbraten bis die Zwiebeln schön sind. 
  • Parallel schon mal die Kartoffeln (in der Schale) kochen.
  • Apfelmus erhitzen. 
  • Kurz bevor die Zwiebeln fertig sind die Vürstchen anbraten.
  • Kartoffeln stampfen (außer man will die ganz haben...), aber bitte kein klassisches Kartoffelpüree machen, bei dem man noch Muskat und sonstwas hinzugibt.
  • Kartoffeln und Apfelmus mischen und mit Vurst und Zwiebeln servieren! Die Kombination aus Süße und Herzhaftem zusammen mit den verschiedenen Strukturen der einzelnen Bestandteile ist toll!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen